SchullogoLeitbild und Schulprofil

der

Graf Heinrich Volksschule

Kaisheim

Grundschule

 

 

 

 

 

 

Unsere Schule soll für die Kinder „Lernraum“, aber auch Lebensraum sein.

Nur in einem Umfeld, in dem sie sich wohlfühlen, können Kinder produktiv lernen. Wir nehmen unsere Schüler als eigene Persönlichkeiten wahr und begegnen ihnen mit Wertschätzung. Sie sollen sich zu eigenständigen, verantwortungsbewussten Persönlichkeiten entwickeln können und den Spaß am Lernen behalten.

Wir fördern sie in ihrer Entwicklung zum mündigen, gemeinschaftsfähigen, selbstbestimmten Menschen, indem wir die dazu notwendigen sozialen, kognitiven und emotionalen Kompetenzen vermitteln.

1 Wertevermittlung

Jeder Mensch ist einzigartig und wertvoll. Daher bemühen wir uns um ein Klima, das von folgenden sozialen Tugenden geprägt ist:

  • Toleranz, Achtung und Wertschätzung untereinander
  • Zivilcourage, Kritikfähigkeit und Hilfsbereitschaft
  • Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein und Pünktlichkeit
  • Höflichkeit und Rücksichtnahme
  • Respekt gegenüber Mensch und Umwelt
  • Pflege von Traditionen und Ritualen

Im täglichen Umgang versuchen wir, diese Sozialkompetenzen einerseits vorzuleben, andererseits auch von den Kindern einzufordern.

2 Unterricht

Wir wollen, dass unsere Schüler freudvoll und angstfrei in einer entspannten Atmosphäre lernen können. Die unterschiedlichen Fähigkeiten aller werden erkannt und genutzt. Unser Unterricht zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Methodik aus, die eine möglichst große Aktivität der Kinder fordert, aber auch die nötige Ruhe und Konzentration sicher stellt.

Unser Ziel ist es, die Eigeninitiative unserer Schüler zu fördern und sie zu einem selbstverantwortlichen Lernen zu befähigen. Dazu zählt auch das lernen von – und miteinander, in dem sie sich gegenseitig unterstützen. Wir ermuntern und befähigen die Kinder, Leistungen zu erbringen und bemühen uns, die Leistungskriterien nachvollziehbar zu machen. Dadurch soll das Leistungsbewusstsein gestärkt werden und der Leistungswille erhalten bleiben.

3 Lernumgebung

Wir legen Wert darauf, unseren Kindern ein Lernumfeld zu bieten, das Neugierde und Freude am Lernen weckt und hält. Eine Wohlfühlatmosphäre regt sie zum Lernen an und bietet Unterstützung, die sie für ihren individuellen Lernprozess benötigen.

Dazu gehören

  • die Einrichtung der Klassenräume mit ausgewählten Lernmitteln und Mobiliar, das verschiedene Arbeitsformen ermöglicht
  • die Gestaltung des Schulgebäudes nach jahreszeitlich festgelegten Themen
  • der Pausenhof, der unterschiedliche Möglichkeiten zur individuellen Pausengestaltung bietet
  • die Mittagsbetreuung mit einer Kurz- und Langzeitgruppe
  • die Schülerbücherei, die Freude am Lesen wecken soll

4 Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir streben eine vertrauensvolle, erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Eltern an. Wir reden offen und ehrlich miteinander und pflegen einen höflichen, respektvollen Umgang. Die Ideen der Elternvertretung werden in die Konferenzen eingebracht.

Wir kooperieren auf unterschiedlichen Ebenen mit den Eltern. Zu den Einrichtungen an unserer Schule gehören

  • wöchentliche Elternsprechstunde
  • Elternsprechtage
  • Elternbeiratsitzungen
  • Elternstammtische
  • Informationsveranstaltungen
  • Monatliches Pausenfrühstück
  • Mitarbeit bei Schulfesten
  • Mitarbeit bei Klassenfeiern
  • Vermittlung von Unterrichtsgängen
  • Begleitung bei Wanderungen
  • Durchführung eigener Projekte (Eigenschutzseminar, Aufklärungsseminare, Erste Hilfe- Kurs)